300% Gewinnchance bis 2030!

Die großen Indizes gewinnen langfristig 9% p.a. (inklusive Dividenden), und Champions-Aktien klettern sogar um mehr als 15% p.a. Wer jetzt 25% unter den Hochs einsteigt, kann seine Renditechance auf über 19% p.a. steigern, und damit eröffnet sich bis 2030 eine Gewinnchance von 300%!

Nachdem die Börsen zu Jahresbeginn unter Inflations- und Zinsbefürchtungen gelitten hatten, führte der russische Angriffskrieg zu weltweit fallenden Kursen. Gegenüber den Januar-Hochs gab der Dow Jones zwar nur um 15% nach, doch im MSCI World waren es -19%, im Euro Stoxx 50 -20% und im Dax -21%. Noch deutlicher gefallen sind Technologie-Aktien, wobei der Nasdaq 100 gegenüber den November-Hochs sogar um 29% weggebrochen war.

Das ganze Ausmaß der Kursverluste zeigt der Blick auf die prominenten Hauptverlierer, die mehr als 40% und sogar bis zu 85% verloren haben.

Verlust Aktie
-85% Auto1
-84% MorphoSys
-83% Delivery Hero
-78% Zoom
-77% TeamViewer
-74% Netflix
-73% PayPal
-72% Shop Apotheke
-70% Zalando
-67% HelloFresh
Verlust Aktie
-61% Hypoport
-58% Varta
-57% Deutsche Lufthansa
-56% Philips
-55% Jungheinrich
-55% Siemens Energy
-51% ProSiebenSat.1 Media
-51% Boeing
-50% Continental
-50% Puma
Verlust Aktie
-50% Nvidia
-49% Sartorius
-49% Meta Platforms
-49% Adidas
-46% Salesforce
-46% Nemetschek
-45% Volkswagen
-45% Fuchs Petrolub
-45% Vonovia
-42% Adobe
Stand: 01.07.2022; Quelle: Eigene Berechnung | boerse.de

Doch gerade das Ausmaß der Kursrückgänge, erlaubt einen positiven Blick nach vorne. Der „Leitfaden für Ihr Vermögen“ lehrt uns „Jeder Crash ist ein Geschenk“ und „Nach der Baisse ist vor der Hausse“. Deshalb:

Die Börsen werden ihre langfristigen Aufwärtstrends fortsetzen und neue Höchstkurse erreichen. Nicht jede einzelne Aktie, aber die Märkte in ihrer Gesamtheit, wie es beispielsweise der deutsche Leitindex Dax anzeigt:

Der Dax bewegt sich seit den 1980er-Jahren in einem Aufwärtstrendkanal, dessen Begrenzungslinien Gier und Angst im Markt widerspiegeln. In der Finanzkrise 2009 hat der Dax exakt an der unteren Trendkanallinie nach oben gedreht, genauso wie im Covid-Crash 2020, während die Kurse in der Euro-Krise von 2011 schon davor wieder die Aufwärtsbewegung eingeschlagen hatten.


Dax Trendkanal
Stand: 01.07.2022, Quelle: Eigene Berechnung | boerse.de

Wenngleich die Tiefs der Ukraine-Krise noch nicht klar definiert wurden, sprechen die riesigen Kursrückgänge vieler prominenter Unternehmen dafür, dass nach unten nicht mehr viel möglich sein wird und bald neue Aufwärtstrends starten. Zumal:

Aus zyklischer Sicht erscheint die jetzige Börsenphase perfekt für Nachkäufe, denn Thomas Müller schrieb bereits im Januar, dass wir im Sommer mutig sein und Kaufchancen nutzen werden, die sich im Mai/Juni eröffnen sollten.

… Gewinnchance von 300% eröffnet!

Den Corona-Crash bezeichnete Thomas Müller im März 2020 als Jahrzehntchance oder Jahrhundertchance, wie Sie hier nachlesen können. Damals wurden boerse.de-Aktienfonds-Anteile für das reale Investmentalternativen-Depot geordert, aus denen dann nach 14 Monaten ein Gewinn von 26.000 Euro realisiert wurde und jetzt kauft Thomas Müller zum zweiten Mal nach (Info). Deshalb sollten auch Sie sich jetzt den Einstieg überlegen, wobei Ihnen zahlreiche Champions-Alternativen zur Verfügung stehen. Konkret:

Der große Aufwärtstrendkanal lässt bis zum Jahr 2030 einen Dax-Anstieg auf 30.000 Punkte erwarten!

Unsere Champions-Aktien, also die laut Performance-Analyse langfristig erfolgreichsten und sichersten Aktien der Welt, gewannen in der Vergangenheit mehr als 15% jährlich, womit sich nach acht Jahren die Möglichkeit einer Verdreifachung eröffnet (+200%).

Wer einen solchen Champion mit einem Rabatt von beispielsweise 25% einkauft, erhöht seine jährliche Rendite von 15% auf über 19% für einen Zeitraum von acht Jahren.

Damit ist bei Champions eine Vervierfachung möglich, was bis zum Jahr 2030 eine Gewinnchance von 300% eröffnet.

Der boerse.de-Aktienbrief ist der große deutsche Börsenbrief für Champions-Aktien, und Sie sind herzlich zu einem kostenlosen und völlig unverbindlichen Download der aktuellen Ausgabe eingeladen.

Unsere Investmentalternativen basieren ausschließlich auf Champions-Aktien. So finden erfahrene Indexanleger in den BCDI-Indizes intelligente Anlagealternativen, während sich der boerse.de-Aktienfonds für den Vermögensaufbau und der boerse.de-Weltfonds für den Ruhestand anbieten. Die boerse.de-Fonds können wahlweise mit oder ohne Ausschüttung und in jedem Fall ohne Ausgabeaufschlag* bei jeder Bank, Sparkasse oder Ihrem Online-Broker über die Börse Stuttgart geordert werden.

Einzelkontenverwaltungen sind ab 500.000 Euro über das boerse.de-Depotmanagement möglich, und die neue digitale Vermögensverwaltung myChampions100 ermöglicht bereits ab 100.000 Euro ein Investment in alle 100 Champions-Aktien.